Lebenslauf

 

 

Nina Rotners Liebe zur Musik begann sehr früh - schon als Kind sang sie ständig, spielte Gitarre und Geige. Im Jugendalter interessierte sie sich zusehends für Schauspiel, worauf im Alter von 15 Jahren erste Auftritte im Theater folgten. Von da an hatte sie für die nächsten zehn Jahre ihre Bestimmung gefunden: Als Schauspielerin, aber auch als Drehbuchautorin, arbeitete sie mit vielen Regisseuren und Schauspielern auf und außerhalb der Bühne zusammen. Ihre Abstecher ins Fernsehen brachten ihr den Zlatolaska und den Babič Preis. Beim Grossman-Wettbewerb erreichte sie den zweiten Platz. Nina Rotner wirkte in verschiedenen slowenischen Filmen, Kurzfilmen und Werbefilmen mit.

Seit 2006 rückte ihre alte Liebe wieder in den Vordergrund und sie beschäftigt sich seit dem wieder intensiv mit Musik. Sie wurde daraufhin im Konservatorium von Ljubljana aufgenommen wo sie Jazzgesang studierte. 

Dies brachte ihr 2009 den zweiten Platz in der Kategorie "Beste Jazzsolistin" beim slowenischen Jazzpreis ein. Seit Oktober 2010 lebt sie in Deutschland und schloss im Februar 2015 erfolgreich ihr Jazzgesangstudium (Bachelor) am Jazz Institute Berlin ab. Im August 2013 gewann sie den ersten Preis beim internationalen Jazzgesang Wettbewerb Voicingers in Polen.

Sie trat in und bei verschiedenen internationalen Jazzclubs, Jazzfestivals, Veranstaltungen und slowenischen TV-Shows auf. Verschiedenen slowenischen Zeichentrickfiguren leiht sie ihre Stimme. In zahlreichen Big Bands und anderen Formationen tritt sie als Solist oder als Sideman auf.

Im Jahr 2013 schloss sie erfolgreich ihr Theologiestudium an der Universität von Ljubljana ab.

Zur Zeit wird Nina Rotner bei Jörg Aßhoff (Alexander-Technik Schule) zum Alexander-Technik Lehrerin ausgebildet. 

Sie ist Mitglied in Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen und befindet sich gerade in einer Ausbildung der Estill Voice Training Methode (CFP-Zertifikat.